Herzlich Willkommen in der Kieferorthopädischen Praxis Dr. Isabell Wend in Traunreut

Zähne machen Karriere

 

Kieferorthopädische Praxis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen. Sichtbar und unsichtbar. Mit und ohne Klammern.

"Ich möchte dazu beitragen, die Lebensqualität meiner Patienten nachhaltig zu verbessern. Einfühlsam auf die Bedürfnisse meiner Patienten einzugehen ist daher für mich ebenso selbstverständlich wie der Einsatz modernster kieferorthopädischer Techniken und Materialien, um eine effektive und komfortable Behandlung zu gewährleisten. Mein Anspruch ist es, mit meiner Behandlung ein optimales Ergebnis zu erzielen, das Ihnen zu einem gesunden schönen Lächeln verhilft".

Dr. Isabell Wend, Inhaberin der kieferorthopädischen Praxis in Traunreut


  

 
 
 
 

Praxiskonzept für ein makelloses Lächeln

Routine ist gut, Leidenschaft ist besser

Atmosphärisch - good vibes

Unsere Praxis ist offen, freundlich und locker. Die Behandlungsräume liegen mitten in der City von Traunreut und sind barrierefrei erreichbar. Im Inneren sorgen das lichte Raumkonzept und die relaxte Atmosphäre für den richtigen Wohlfühlfaktor. Das macht es Dir leicht, sich im lockeren Gespräch über individuelle Behandlungsmöglichkeiten zu informieren – privat und unverbindlich, versteht sich.

Für Detailversessene stehen außerdem verschiedene moderne Informationsmedien zu unseren Therapieformen zur Verfügung. Auch bei der Behandlung selbst machen wir es Dir natürlich bequem. Fühl Dich wie zu Hause – wir freuen uns auf Deinen Besuch!

  • Wohlfühlatmosphäre

  • helle Behandlungsräume

  • freundliche Ansprechpartner

 

Top Performance für Deine Zähne

  • Erster Beratungstermin: ausführliche Untersuchung und Besprechung der aktuellen Situation + Erläuterung verschiedener Möglichkeiten der Behandlung

  • Wir nehmen uns Zeit!

  • Unsichtbare kieferorthopädische Behandlung mit Invisalign. Virtueller Clin Check = Ansicht für den Patienten (vorher/nachher)

  • Eigenes Labor für Planungsmodelle, Arbeitsmodelle und kieferorthopädische Apparaturen

  • Distalisierung/Mesialisierung durch Slider-Apparatur in Verbindung mit Miniimplantatschrauben durch Kieferchirurg

  • Versuch, alle Zähne zu erhalten d. h. Planung mit Non-Extraktion


 
 
banner-lila.jpg
 
 
behandlungsablauf.jpg
 
 

Beratung & Diagnose

Dieses erste Beratungsgespräch dient dazu, sich kennen zu lernen und nach einer ersten Untersuchung des Kauorgans über Notwendigkeit und Therapiemöglichkeiten einer kieferorthopädischen Behandlung zu sprechen.

Die Fragen zur Behandlung können, so weit die Kieferorthopädin es zu diesem Zeitpunkt beurteilen kann, geklärt und die Rahmenbedingungen festgelegt werden. Bitte bringen Sie alle evtl. vorhandenen Röntgenaufnahmen mit, sofern diese nicht älter als 6 Monate sind.

Diagnose

Beim zweiten Termin werden alle diagnostischen Unterlagen erstellt, die für eine wissenschaftlich fundierte Behandlungsplanung erforderlich sind.

  • Abformungen der Zähne zur Erstellung von Kiefermodellen aus Gips,
  • Fotos der Zähne und des Gesichts mit einer digitalen Kamera,
  • Röntgenaufnahmen der Zähne und des Gesichtsschädels,
  • Kiefergelenkuntersuchung,
  • Allgemeine Untersuchung des gesamten Kauorgans, Zunge, Sprechen usw..
round-blue-3.jpg

Planbesprechung

Nach Auswertung der beim letzten Termin erstellten Unterlagen, wird Ihnen der Behandlungsplan und die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten genauer erklärt.

Hier werden alle Fragen, die sich auf die Apparaturen, den Ablauf der Behandlung und die eventuell anfallenden Kosten beziehen, beantwortet.

 
round-blue-4.jpg

Therapie

Jetzt beginnt die richtige Behandlung. Du erhälst Deine erste Therapieapparatur, ob festsitzend, herausnehmbar oder Invisalignschienen: In der ersten Zeit, wird die neue Situation etwas ungewohnt sein.

Jeder braucht ein paar Tage, um gut mit seiner Zahnspange klarzukommen. Wir klären Dich im Detail über den Umgang mit Deiner Therapieapparatur auf und geben Tipps zu Mund- und Apparaturhygiene. Regelmäßige Kontrolltermine stellen sicher, dass die Behandlung planmäßig verläuft.

round-blue-5.jpg

Handling

Nun kommt es auf Dich an:

Bei herausnehmbaren Apparaturen ist die Therapie nur erfolgreich, wenn Du die Zahnspange so viel wie möglich trägst.

Bei Invisalign Behandlungen sollten die Schienen nur zum Essen und Zähneputzen aus dem Mund genommen werden, also 22 Stunden pro Tag getragen werden.

Bei einer festen Spange ist vor allem die Mundhygiene sehr wichtig. Wurden dir bei deinem Kontrolltermin das Einhängen von Gummizügen gezeigt und erklärt, solltest du diese so viel wie möglich tragen.

round-blue-6.jpg

Schenk uns ein Lächeln!

Nach erfolgreichem Abschluss der Therapie wird Dir Dein neues Lächeln ein völlig neues Lebensgefühl verleihen.

 
 
KFO-Dr_Wend-Behandlung Milchgebiss.png

Frühbehandlung

Bei Kindern mit frühem Wechselgebiss

Bei manchen Kindern liegen ausgeprägte Fehlstellungen vor, die die Entwicklung der Kiefer hemmen können. Dazu zählen der frontale und seitliche Kreuzbiss, der frontal offene Biss, ausgeprägter Platzmangel und die Rücklage des Unterkiefers mit stark vergrößerter Stufe.

Um ein ungestörtes Wachstum des Gebisses zu ermöglichen, führe ich die Behandlung bereits im Milchgebiss und frühen Wechselgebiss (Alter von 5-9 Jahren) durch. In dieser Phase erfolgen therapeutische Schritte meist mit herausnehmbaren Zahnspangen wie Einzelplatten oder funktionskieferorthopädischen Apparaturen, z. B. Vorschubdoppelplatten, die sich das natürliche Wachstum des Kindes zunutze machen.

 

KFO-Dr_Wend-Jugendliche.png

Kinder & Jugendliche

Mit spätem Wechsel- und permanentem Gebiss

Im Alter von etwa 9 Jahren beginnt die 2. Wechselgebissphase, bei der die Milchzähne im Seitenzahnbereich (Milcheck- und Milchbackenzähne) ausfallen und die bleibenden Zähne durchbrechen.

Zur Beurteilung der Entwicklung des Gebisses und der Kieferstellung ist es empfehlenswert, in dieser Phase mit ihrem Kind zur Untersuchung in die kieferorthopädische Praxis zu kommen. Dabei kann bewertet werden, ob eine kieferorthopädische Therapie tatsächlich notwendig ist und wann der optimale Zeitpunkt für den Behandlungsstart gegeben ist. Solange sich ihr Kind, samt Kiefer und Zähnen, noch im Wachstumsstadium befindet, können Fehlstellungen weniger aufwendig korrigiert werden.

KFO-Dr_Wend-Erwachsene.png

Erwachsene

Kieferorthopädie ohne Altersgrenze

Für eine Korrektur von Zahnfehlstellungen ist es nie zu spät, so können auch im Erwachsenenalter Zahnspangen eingesetzt werden.

Sie dienen nicht nur der Begradigung von schiefen Zähnen im vollbezahnten Kiefer, sondern können auch zu einer Optimierung der Zahnverteilung im teilbezahnten Kiefer vor geplanten prothetischen Versorgungen, wie Brücken oder Implantaten, eingesetzt werden. Bei ausgeprägten Bissanomalien besteht die Möglichkeit einer kombiniert kieferorthopädischen/kieferchirurgischen Therapie mit Umstellungsosteotomie. Zum Erreichen des individuell optimalen Ergebnisses verwende ich die Multibracketapparatur und das Invisalign Schienensystem.

 
banner-green.jpg