FestsitzendeZahnspange

Früher Behandlungsbeginn möglich:
Eine manchmal erforderliche Frühbehandlung ab dem 6. Lebensjahr ist möglich: Während wir Behandlungen mit einer festsitzenden Apparatur meist erst nach dem Zahnwechsel beginnen können (also frühestens im Alter von 10 - 12 Jahren), ist es mit einer herausnehmbaren Apparatur möglich, die Behandlung auch wesentlich früher zu beginnen.

Schmerzfreiheit:
Herausnehmbare Platten dienen meist dazu, mehr Platz für die durchbrechenden Zähne zu schaffen. Bei jeder Aktivierung der Dehnschraube einer Platte, werden die Zähne nur ca. 0,1 mm auseinandergedrückt. Dieser kurze Kraftweg ist aufgrund der absoluten Schmerzfreiheit gerade für Kinder und Jugendliche sehr gut geeignet.

Sanfte Steuerung des Kieferwachstums:
Mit funktionskieferorthopädischen Geräten wie dem Bionator, lässt sich das Kieferwachstum sanft in die gewünschte Richtung steuern.
Alle herausnehmbaren Geräte werden in verschiedenen Farben und auf Wunsch unserer kleinen Patienten mit unterschiedlichen Bildern und glitzernd angeboten.


Herausnehmbare Zahnspange

Nicht jede Zahnfehlstellung lässt sich mit herausnehmbaren Spangen behandeln. Bei den festsitzenden Geräten gibt es nicht nur unterschiedliche Materialien, sondern mit den selbst-ligierenden Brackets auch unterschiedliche Behandlungstechniken die eine schonendere Zahnbewegung durch "biologische Kräfte" ermöglichen.

Mit speziellen Maßnahmen schützen wir während der Behandlung die Zähne vor Karies und Entkalkungen. Für multiple (dreidimensionale) Zahnbewegungen (aufrichtende, rotierende) sind sogenannte „Brackets“ (Befestigungselemente, die auf die Zähne geklebt werden).

Diese bieten wir in verschiedenen Ausführungen an:

  • Brackets aus Metall

  • Mini-Ästhetik-Brackets

  • Speed-Brackets®

  • Kunststoff-Brackets

  • Keramik-Brackets

  • Selbstligierende Brackets aus Metall

  • Selbstligierende Brackets aus Keramik

Bei Fragen zum Thema der Behandlung mit festsitzenden Zahnspangen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 08669 7897-197 Kieferorthopädische Praxis in Traunreut jederzeit gerne zur Verfügung.


 
Damon Clear

Damon Verfahren: Damon System (Ormco®)

Passive Selbstligierungssysteme, wie das von uns verwendete Damon-System, stellen eine innovative Weiterentwicklung in der kieferorthopädischen Behandlung mit festen Zahnspangen dar.

Die Damon-Brackets arbeiten hierbei mit einem einzigartigen Gleitmechanismus, der Reibung minimiert und so eine schnellere, angenehmere Ausrichtung der Zähne erlaubt. Die schonende Behandlungstechnik des Damon-Systems erhöht den Tragekomfort – selbst die Behandlungszeit ist in den meisten Fällen kürzer als bei der Verwendung von herkömmlichen Brackets.

Die meisten Fehlstellungen lassen sich sogar ohne eine Extraktionen, das Ziehen von Zähnen, behandeln.


Transparente Zahnkorrekturschienen mit Invisalign®

Die Zahnkorrektur mit der fast unsichtbaren Schiene bietet dem Patienten eine weitere alltagstaugliche Variante der diskreten Zahnregulierung.

Invisalign® ist eine kieferorthopädische Behandlungsmethode zur weitgehend „unsichtbaren“ Behandlung von leichteren Zahnfehlstellungen, die mit individuell gefertigten, durchsichtigen Kunststoffschienen arbeitet.

  • Unauffällig und diskret

  • Hoher Tragekomfort, da die Schiene beim Sprechen kaum stört

  • Herausnehmbar

  • Komfortable Mundpflege, da entfernbar